sidetitle 2017

Damenkompanie uebernimmt Frauentroedel Freude ueber sieben NeuzugaengeDamenkompanie übernimmt „Frauentrödel“

Sassenberg - Die Sassenberger Damenkompanie freut sich über sieben Neuzugänge. Im Rahmen ihrer Generalversammlung wurden die Amtsinhaberinnen bei den Vorstandswahlen bestätigt.

Zügig arbeitete die Sassenberger Damenkompanie die Themen auf der Tagesordnung ihrer jüngsten Generalversammlung ab. Die Kompanie freut sich über sieben neue Damen und hat somit aktuell 42 Mitglieder. Zunächst gab es einen Rückblick auf das gelungene vergangene Jahr. Besonders erwähnt wurden die Schützenfeste Greffen und Sassenberg, sowie das Winterschützenfest, Marschproben und Schießübungsabende und die Weihnachtsfeier.

Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurden bestätigt: Theresa Ostkamp als 1. Kommandeurin, Pia Vennemann als Kassiererin und Rabea Haverkamp als Schriftführerin. Sophia Ostkamp wurde zur neuen Kassenprüferin gewählt.

Als beste Schützin 2019 (von Schießterminen) bekam Pia Vennemann einen Orden überreicht. Besprochen wurden auch anstehende Veranstaltungen. Durch die Marschproben wird die Zeit bis zum Schützenfest verkürzt. Fest im Kalender eingeplant ist die Teilnahme an den Schützenfesten in Greffen und Sassenberg.

Übernommen wurde die Organisation des „Frauentrödels“, der am 14. August, Freitag, von 18 bis 20 Uhr in der Herxfeldschule stattfindet. Anmeldung dazu sind ab dem 1. Juli per eMail möglich.

Quelle: WN vom 07.03.2020 / Foto: Schützenverein

Generalversammlungen der Ehrengardisten 110 Jaehriges wird vorbereitet110-Jähriges wird vorbereitet

Sassenberg - Beständigkeit und Neues sowie ein Ausblick auf das Jubiläumsjahr prägten die Versammlung der Ehrengardisten.

Zur Generalversammlung trafen sich die Ehrengardisten im Hotel Börding . Kommandeur Michael Blömker gab einen kurzen Überblick über das vergangene Jahr. Das Kreisehrengardentreffen in Sassenberg war dabei das absolute Highlight. Blömker bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihre Hilfe und unterstrich, dass der Erfolg zuhause das Schönste ist, was man sich vorstellen kann.

Nach der Protokollverlesung und dem Bericht des Kassierers standen Verabschiedungen und Neuaufnahmen auf dem Plan. Simon Boes schied altersbedingt nach 17 Jahren aus den Reihen der Ehrengardisten aus. Er bedankte sich für die „geile Zeit“ zusammen, in der er viele neue Freunde und auch beste Freunde kennengelernt habe. Boes wurde mit Standing Ovations verabschiedet. Er bleibt der grünen Jacke allerdings erhalten und wird Offizier beim BSV.

Peter Strickmann hat nach fünf Jahren auf eigenen Wunsch die Ehrengarde verlassen. Auch ihm dankte der Kommandeur.

Anschließend stellten sich die drei Gardisten-Anwärter zur Wahl: Julius Ostlinnnig, Henrik Ostlinning und Sebastian Finke wurden einstimmig in die Ehrengarde aufgenommen. Mit von der Partie waren mit Luca Zelleröhr und Erik Reuschel auch zwei neue Anwärter.

Zudem standen auch einige Vorstandswahlen an: Michael Blömker als Kommandeur, Michael Massmann als Zugführer und Kassierer Niklas Habrock wurden in ihrem Amt bestätigt. Auch Kevin Meinersmann übernimmt weiterhin die Rolle des zweiten Schriftführers.

Daniel Fölling hat sein Amt als Beisitzer zur Verfügung gestellt, um sein letztes Jahr in der Ehrengarde noch einmal ohne Aufgaben zu feiern und schlug André Griestop als seinen Nachfolger vor. Mit einem knappen Ergebnis setze er sich gegen Niklas Freye durch.

Der 2. Beisitzer Henning Griestop hatte vier Jahre das Amt des Jugendwarts inne und schied nun satzungsgemäß aus dem Vorstand aus. Als neuer „Baby-Kommandeur“ wurde Felix Dunker gewählt. Neuer Kassenprüfer ist Sebastian Finke.

Das 100-Jährige im nächsten Jahr wirft langsam seine Schatten voraus. So gab es einen ersten Überblick über die Pläne, die die Arbeitsgruppe Jubiläum erarbeitet hatte. Dazu gehört unter anderem eine Party mit allen ehemaligen Ehrengardisten und eine eigene „Ehrengarden-Kompanie“ beim Jubiläumsumzug.

Quelle: WN vom 04.03.2020  / Foto: Ehrengarde