sidetitle 2017

Jungschützen haben eigene Offiziere

Jungschützen haben eigene Offiziere


Offiziere der Jungschützen sind (v.l.) Fabian Lackamp, Kommandeur Sebastian Korte, Henrik Ostlinning und Christian Brinkmann. Bild: S. Austrup
Vor drei Wochen hatte sich die Jungschützenkompanie in Sassenberg mit 13 Mitgliedern im Thekenraum der Schützenhalle gegründet. Dieser wurde beim zweiten Treffen bereits zu klein, und der nun 26 Mitglieder starke Zusammenschluss traf sich inmitten der großen Schützenhalle, um die weitere Marschrichtung zu bestimmen.

Die zahlreichen Neumitglieder wählten gleich zu Beginn einen Vorstand, der die junge Garde durch das anstehende Jubiläumsjahr des bald 175 Jahre jungen Bürgerschützenvereins führen wird. Kommandeur ist Sebastian Korte, derzeit auch Vorsitzender der Landjugend. „Die Arbeit in Vereinen gehört für mich dazu. Die Stadt liegt mir am Herzen“, so der engagierte Jungschütze.

Unterstützt wird der Kommandeur durch Fabian Lackamp, der das Amt des Kassierers übernahm und damit ebenfalls einen der vier Offiziersposten bekleidet. Christian Brinkmann und Henrik Ostlinning übernahmen die weiteren Offiziersämter und fungieren als Beisitzer sowie Schriftführer. „Die Offiziere werden silberne Schulterklappen und ebensolche Kordeln tragen.

Der Kommandeur trägt die gleichen Abzeichen in der Farbe Gold“, berichtete Sebastian Korte. Ferner tragen alle Mitglieder die obligatorische weiße Hose und ein schwarzes Jackett, an dem der Jungschützen-Anstecker zu sehen sein wird. „Der Anhänger wird extra angefertigt und hängt, mit einer silbernen Kette versehen, an der Bürgerschützennadel“, so Korte.

Auch über eine Einreihung in die Marschformation hat man sich Gedanken gemacht. Voraussichtlich werden die Jungschützen hinter dem Corps der ehemaligen Könige marschieren. Als weithin sichtbares Erkennungszeichen wird ein großes, bedrucktes Holzschild mit dem Logo der Kompanie vorweggetragen.

Zur ersten Marschprobe für den Festumzug treffen sich die Jugendlichen am Donnerstag, 20. Juni, um 19 Uhr an der Ecke Porschestraße/Robert-Linnemann- Straße auf Höhe von Honda Dieckmann. Interessierte Jugendliche können spontan vorbeischauen und sich in die Formation einreihen.