sidetitle 2017

Doppeltes Jubiläumsjahr in Sassenberg


Ehrungen

 „Besonders danken möchte ich unserer Ehrengarde, die für die Instandsetzung des Wasserschaden, der im November entstanden war, viele ehrenamtliche Stunden Arbeit im Schützenhaus verrichtet hat“, begrüßte Ostlinning die 130 anwesenden Schützenbrüder im Brook und lobte gleichzeitig die Kameradschaft. Nach den Ehrungen der Jubilare für die 25-jährige Mitgliedschaft präsentierte der Schützenvorstand den Sachstand der Planungen für das Jubiläumsjahr 2014. „Es wird eine ganz besondere Festschrift geben, in der viel über die vergangenen Schützenfeste zu lesen sein wird“, sagte Ostlinning. In der Chronik werden alle Schützenfeste seit 1989 mit je zwei Seiten bebildert und beschrieben. Außerdem werde man ausarbeiten, wie sich das Feiern eines Schützenfestes im Vergleich zu früher in Sassenberg verändert habe. Nach den Details zur Festschrift zog Ostlinning noch ein Ass aus dem Ärmel und präsentierte den staunenden Schützenbrüdern das neue Logo für das Jubiläumsjahr, das zahlreiche Briefköpfe in den kommenden Monaten schmücken wird. „Gestaltet wurde es von Jürgen Ottmann, und es enthält alle wichtigen Symbole unseres Schützenvereins“, erklärte Ostlinning. Neben dem Krückstock mit Rosen sind der grüne Schützenhut sowie die Pfarrkirche St. Johannes Evangelist abgebildet. Auch die Jubiläumszahl „175“ findet sich im Logo wieder.

 

Fest im Mai 2014

M. Arenhövel schied aus dem Vorstand aus - FJ Ostlinning bedankte sich für seinen EinsatzAls die Festveranstaltungen im Jubiläumsjahr auf der Tagesordnung standen, konnte man die Spannung in der Schützenhalle fast fühlen. „Um dem eigentlichen Jubiläum genügend Raum zu geben, haben wir uns entschlossen, es am zweiten Wochenende im Mai 2014 gebührend zu feiern“, verriet Ostlinning unter großem Applaus aller Anwesenden. Das Jubiläum findet damit außerhalb der Schützentage statt und beginnt mit dem „Jubiläums-Fest“ nur für Mitglieder am Samstag, 10. Mai 2014. Auch am Sonntag soll das eigens dafür aufgebaute Zelt für einen „Familientag“ genutzt werden können. An diesem Tag werden Ehrungen vorgenommen, und für Kinder gibt es parallel zahlreiche Aktivitäten. Das „Jubiläumsschützenfest“ findet vom 12. bis 14. Juli kommenden Jahres statt. Die Kranzniederlegung werde von Sonntag auf Samstag vorgezogen, um sich am Schützenfestsonntag voll und ganz auf die Feierstunden konzentrieren zu können, sagte der Schützen-Präsident. Die Budgetplanungen zum Jubiläum 2014 werden möglichst ohne Mitgliedsbeitragserhöhung vollzogen, da die gute Kassenlage dies erlaube, versprach er.

Foto - rechts:  Martin Arenhövel (l.) schied nach 18 Jahren aktiver Mitarbeit im Vorstand des Schützenvereins aus persönlichen Gründen aus. Präsident Franz-Josef Ostlinning dankte ihm für die geleistete Arbeit.

Text/Bild: S. Austrup